Bei Ikea

Wo sonst trifft man sich an einem Samstag nachmittag? Da steht man nichts ahnend im Bistro in der Schlage, als auf einmal von hinten ein „Hallo Kai“ ertönt. Da quält man sich über eine Stop-And-Go Anfahrt, durch das Parkplatz suchen. Übrigens gemeinsam mit ungefähr zehntausend anderen, die fleißig blinkend vor jeder in den nächsten drei Stunden freiwerdenden Parklücke stehen. Das Itüpfelchen an dieser Stelle sind dann die eifrigen Einkäufer, die einen kleinen Spiegel und zwei Zeitschriftenhalter auf dem grössten verfügbaren Wagen in mitten der freien Gasse rumrollern, damit auch ja niemand an ihnen vorbei kommt.

IMG_0136Und warum quält man sich an einem Samstag durch so etwas? Ich meine, es ist ja keine Überraschung, das es so laufen würde. Nunja, Hase hat seine Bücher aus dem Keller geholt. Während er die ganze Zeit am überlegen war, ob die Regalfläche überhaupt voll wird, hat mal eben schnell 2 Meter Stephen King, 1 Meter Martha Grimes und Elizabeth George und einen halben Meter Agatha Christie aus dem Hut gezaubert. Da wurde der Anbau einfach nötig.

Aber jetzt steht alles. Und die Wohnung hat eindeutig gewonnen. Es ist noch nicht alles an seinem Platz, aber das wird sich auch noch finden…

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Bei Ikea”

  1. Hase Says:

    …das sieht ja so aus, als ob ich nur minderwertige Taschenbücher da angeschleppt hätte… Du hättest doch auch mal die Physikbücherchen photographieren können… *lach* Das TM-Buch hättest du dafür aber wohl besser vorher rausgenommen *grummel*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: